Die Geschichte von Duvik's Pass

Duvik’s Pass ist eine kleine Stadt in einem der Täler im Ardang Gebirge. Es war schon immer ein unterschlupf für Abenteurer, welche schmerzende Glieder und schmerzhafte Erinnerungen ertränken wollten. Erst vor kurzem zog sie ein wenig Auferksamkeit auf sich, da in den nahegelegenen Bergen Silber gefunden worden ist. In den letzten 3 Jahren haben sich die Männer von Duvik’s Pass weit in das Gebirge gegraben um dessen Schätze zu finden. Starke Männer aus Nachbardörfern kamen in Scharen in der Hoffnung mit ihrer harten Arbeit in den Minen einen Anteil des Gewinns zu bekommen.
Hoffnung und Industrie wurden zu Verzweiflung um dem potentiellen Ruin, als die brennende Pest vor 4 Monaten über die Stadt kam. Es begann leise, als die Minenarbeiter nachts heimkehrten und über schmerzhafte Beulen und unglaublichen Durst klagten. Kurz darauf schrumpfte der Viehbestand des Dorfes auf Grund einer unbekannten Krankheit und der Ernteertrag wurde immer weniger. Die Ältesten von Duvik’s Pass erklärten, dass das Brunnewasser verdorben sei, aber zu diesem Zeitpunkt hat die brennende Pest bereits die jungen und schwachen infiziert.
Um das ganze noch schlimmer zu machen wurden die letzten Männer, welche stark genug waren den Schatz der Minen zu bergen, Opfer einer kreigerischen Truppe von Kobolden vor einem halben Monat. Dies wissen die Bewohner allerdings nicht, welche immer ncoh die Rückkehr ihrer vermissten Söhne und Ehemänner erwarten und gleichzeitig für ein Ende der Epedemie beten.

Während die Kobolde einen Großteil der Minen nun für sich in Anspruch nehmen, sind auch sie der Plage zum Opfer gefallen und haben Verluste erlitten. Quelle dieser Plage ist der Ork Shamane Jakkvom Klan der Rotklauen, welcher Rache für ein altes Vergehen der Dorfbewohner sucht. 10 Jahre zuvor sah Jakk, wie sein eingener Stamm von den Menschen dahingeschlachtet worden ist. Er ware einer der wenigen, die diesen Anschlag überlebten.
Mit der Zeit beobachtete Jakk die Bewohner von Duvik’s Pass bei ihren Anstrenungen und bereitete seine Rache vor. Seine Getete zu Grummsh Einaug gaben ihm Entschlossenheit, während er zusah, wie die “Schwachen” die Reichtümer stahlen, welche ursprünglich seinem Klan gehörten. Nachdem sein Gott ihm das Geheimnis der brennenden Pest preisgegeben hatte, nutze [[Jakk] seine neuen Kräfte um die Quellen, welche zum Dorf führen, und anderen Kreaturen in den Minen zu infizieren. Aus den Schatten beobachtete er wie seine Pläne sich erfüllten.

Allerdings lief nicht alles wie geplant.Grummsh Einaug, ein wirklich strenger Gott, welcher Stärke als oberstes Gut sieht, hat sich entschieden seinen Jünger zu testen. Jakk ist selbst an der Pest erkrankt und wurde sie trotz seiner Gebete nicht wieder los. Obwohl er bereits dem Tode nahe ist wird der Shamane nicht ruhen, bis alles Menschen im Tal tot sind. Er erhält sein Lager bei den unterirdischen Quellen aufrecht und vergiftet diese weiterhin mit dem Wunsch den Pass aus dne Händen der Menschen zu befreien.

Das Abenteuer beginnt …

Die Geschichte von Duvik's Pass

Burning Plague jacky